Traditionelles Walldorfer Stadtschützenfest 2016 war wieder gut besucht

Ein überaus sonniger Sonntag erwartete am 10. Juli die Gäste des SV Walldorf zum traditionel-

len Stadtschützenfest, das heuer zum 61. Mal  veranstaltet wurde. Dazu hatten bereits Tage zuvor zahlreiche Vereinssenioren das am Staatswald gelegene Schießsportzentrum auf Hoch-

glanz gebracht.

Pünktlich um 09.00 Uhr kündeten am Vormittag die obligaten 3 Böllerschüsse den Beginn der Festlichkeit, die seitens der Bevölkerung von Walldorf und auch auswärtigen Gästen wiederum gut angenommen wurde. Mit dem zünftigen Weißwurstfrühstück sprach man am Vormittag dem Kulinarischen zu, während sich zu Mittag die Gäste des Schützenvereins dem Spießbraten zu- wendeten, bevor am Nachmittag eine gut bestückte Kaffee- und Kuchentafel gebührende Auf-merksamkeit fand.

Die ausgeschriebenen Luftgewehr-Wettbewerbe für Mannschaften Walldorfer Vereine, Familien, Stammtisch- und sonstigen Interessengruppen sowie das Pokalschießen für Erwachsene und

das Preisschießen für die Jugend fanden ganztags das Interesse der Schützenfestbesucher, wobei das Kleinkaliber-Schießen auf „Laufende Scheibe“ besonders frequentiert worden war.

Und für die kleinen Schützenfestbesucher war natürlich die Hüpfburg ein besonderer Anzie-hungspunkt.

Selbstverständlich hatte auch dieses Jahr der gastgebende Schützenverein wieder für die am Motorsport Begeisterten gesorgt, und zwar in der Weise, dass sie das an diesem Tage stattge-fundene Rennen der Formel 1 im „Werner-Koppert-Festsaal“ des Schützenhauses auf einer

 

Groß-Leinwand verfolgen konnten.

Wie in den Vorjahren, überraschte auch dieses Jahr wieder der Verein der Gartenfreunde den gastgebenden Schützenverein mit einem Blumengebinde, das Manfred Vogel Oberschützen-meister Wolfgang König überreichte. Und mit Manuel Sanchez aus Barcelona, der seinen

Freund Rüdiger Schmitt in Walldorf besuchte, ist der am weitest angereiste Gast des diesjäh-

rigen Stadtschützenfestes genannt. 

 

Bei der am frühen Abend stattgefundenen Siegerehrung nahm Oberschützenmeister Wolfgang König die Gelegenheit wahr, sich bei all den Gäste für deren Unterstützung zu bedanken, bevor Schützenmeister Jürgen Völker unter dem Applaus der Festbesucher die Sieger und Siegerin-

nen der einzelnen Schießsportwettbewerbe bekannt gab und beglückwünschte.

 

Im Luftgewehr-Mannschaftspokalschießen siegte die Familie Mayer (Gabi, Nicole und Frank /

257 Ringe), gefolgt von der Freiwilligen Feuerwehr Walldorf (Heiko Baust, Christian Halm und Steffen Kempf / 215 Ringe) und dem drittplatzierten Deutsch-Amerikanischen Freundeskreis (Heiko Baust, Brian Cinetti und Edith Kempf / 200 Ringe).

Zum Einzelbestschützen kürte sich Frank Mayer mit 110 Ringen, und beste Tagesschützin

wurde Nicole Mayer mit 87 Ringen.

Das Luftgewehr-Einzel-Pokalschießen für Erwachsene entschied einmal mehr Frank Mayer

mit 26 Ringen für sich, vor Ingrid Michel, die 25 Ringe schoß und dem drittplatzierten Marco Zirkelbach, der auf 24 Ringe kam.

Beim Jugendpreisschießen wurde leider nur eine Starterin 1 Starter gezählt, nämlich Luisa Lindner, sie durfte einen Sachpreise entgegen nehmen.

Schließlich noch die Platzierungen der Disziplin „Laufende Scheibe“ Kleinkaliber. Hier siegte

 

in der Mannschaftswertung die Gruppe Spartak (Alexander Krasinsky, Marina Moskvin, Askar Sokht / 91 Ringe). Einzelsieger dieser Disziplin wurden 1. Frank Mayer (51 Ringe), 2. Alexander Krasninsky (40 Ringe) und 3. Askar Sokht (40 Ringe)


Stadtschützenfest 2015

Der Schützenverein Walldorf bedankt sich ganz herzlich bei allen Gästen! Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger!

St. Petrus meinte es mit den Sportschützen zu gut


Zum 60. Mal hieß es in Walldorf Start frei zum traditionellen Stadtschützenfest, das die Sportschüt-

zen der Astorstadt am Sonntag, dem 05. Juli gemeinsam mit der Bevölkerung begingen.

Pünktlich um 09.00 Uhr verkündeten bei strahlendemSonnenschein drei Böllerschüsse die Eröffnung dieser

Jubiläums-Festlichkeit, die freilich nicht nur den Hobby-schützen gewidmet war, sondern auch den Familien.

Und diese waren an dem überaus sonnigen Julisonntagrecht zahlreich in das am schattigen Staatswald nahe

der Walldorfer Pferderennbahn gelegene Schießsportzentrum gekommen.

 

Während sich nun eine Großzahl an Festbesuchern den ausgeschriebenen Wettbewerben mit der Luftpistole,

dem Luftgewehr und auch dem Kleinkaliberschießen auf die Laufende Scheibe widmete, fanden andere

wieder Gefallen am Gemütlichen und Geselligen dieser Veranstaltung.

 

Wie seit Jahren, wartete der befreundete Verein der Gartenfreunde Walldorf auch bei diesem Jubiläums-

Stadtschützenfest mit einem Rosengebinde für den gastgebenden Schützenverein auf. 

Am Nachmittag zog es die am Motorsport Begeisterten dann in die „Werner-Koppert-Festhalle“ des Schützen-

hauses, wo auf einer Groß-Leinwand das an diesem Tage stattgefundene Rennen der Formel 1 (Großer

Preis von Großbritannien) verfolgt werden konnte. Für die jungen und jüngsten Festbesucher hatte der

Schützenverein natürlich auch heuer wieder eine Hüpfburg aufgebaut und eine Schminke-Ecke einge-

richtet.  

Am frühen Abend hieß es schließlich, sich auf den öhepunkt der Festlichkeit zu freuen, nämlich auf

die Siegerehrung, bei der nicht nur einige Pokale an erfolgreiche Mannschaften und Einzelstarter zu

vergeben waren, sondern auch attraktive Sachpreise des Luftgewehr-Preisschießens und Jubiläumsbücher

des Vereins. 

Was nun die Teilnehmer am Mannschafts-Pokalschiessen angeht, so waren – wie im Vorjahr – der Fußball-

club Astoria, die Freiwillige Feuerwehr und der Angelsportverein zahlenmäßig am stärksten repräsentiert

Einen Blick zu den Wettkampfsiegern gerichtet:

Im Luftgewehrwettbewerb um den Stadtpokal siegte die Mannschaft der Familie Mayer (Frank, Gabi und

Nicole Mayer) mit 265 Ringen, gefolgt von der Freiwilligen Feuerwehr Walldorf (Kevin Drischner, Daniel

Kaufmann und David Müller) mit 230 Ringen sowie dem drittplatzierten Fußballclub Astoria Walldorf (Christian Biebl, Matthias Born und Thorsten Stoll) mit 219 Ringen.

Den Pokal des Tagesbestschützen durfte Frank Mayer, der 117 Ringe schoß, entgegen nehmen, während

Tochter Nicole Mayer mit 86 Ringen als Tagesbestschützin ebenfalls einen Pokal erhielt.  

Beim Luftgewehr-Preisschießen der Jugend siegte Adrian Albrecht mit 26 Ringen, vor Andreas Rapp

(16 Ringe) und Dennis Gabsteiger (15 Ringe).

In der Wettkampfklasse der Erwachsenen belegte Frank Mayer mit 26 Ringen Platz 1, Marco Luch mit 25 Ringen latz 2 und Marcel Puschbeck mit gleichfalls 25 Ringen Platz 3.

Oberschützenmeister Wolfgang König blieb es bei der Siegerehrung vorbehalten. sich bei den Gästen

für die Unterstützung zu bedanken und schon heute eine herzliche Einladung zum 61. Stadtschützenfest,

das im kommenden Kalenderjahr 2016 gefeiert werden darf, auszusprechen.

 

 

 

Ergebnisse 60. Stadtschützenfest

Mannschaftswertung Luftgewehr

1. Platz: Familien Mayer: 265 Ringe (Frank Mayer: 117, Nicole Mayer: 85, Gabi Mayer: 63)

2. Platz: Feuerwehr Walldorf 1: 230 Ringe (Kevin Drischner: 103, Daniel Kaufmann: 78, David Müller: 49)

3. Platz: FC Astoria Walldorf 1: 219 Ringe (Thorsten Stoll: 86, Christian Biebl: 67, Matthias Born: 66)

 

4. Platz: ASV Walldorf: 186 Ringe (Bernd Beier: 71, Thomas Scheiber: 62, Lothar Scheiber: 53)

5. Platz: FC Astoria Walldorf 4: 185 Ringe (Manuel Kaufmann: 90, Marcel Carl: 55, Nikolai Groß: 40)

6. Platz: Feuerwehr Walldorf 3: 182 Ringe (Anton Schneider: 75, Markus Kempf: 63, Torsten Seiler: 44)

7. Platz: Feuerwehr Walldorf 2: 178 Ringe (Dirk Weißmann: 51, Christian Halm: 70, Marvin Spannagel: 57)

8. Platz: FC Astoria Walldorf 3: 165 Ringe (Max Englert: 60, Marcus Mayer: 54, Pascal Pellowski: 51)

9. Platz: MSC Walldor 2: 160 Ringe (Dieter Wachtel: 49, Lutz Hahn: 66, Norbert Schmitz: 45)

10. Platz: FC Astoria Walldorf 9: 159 Ringe (Jürgen Rennar: 52, Michael Hiegl: 64, David Etzold: 43)

11. Platz: FC Astoria Walldorf 2: 151 Ringe (Pius Mohr: 44, Marcel Hofbauer: 56, Dominik Sandritter: 51)

12. Platz: MSC Walldorf 1: 149 Ringe (C. Glaubach: 24, Heiko Gabsteiger: 78, Dennis Gabsteiger: 47)

13. Platz: FC Astoria Walldorf 8: 143 Ringe (G. Roumeliotis: 45, Micheal Glaser: 51, Yakub Polat: 47)

14. Platz: FC Astoria Walldorf 5: 138 Ringe (Beni Hofmann: 85, Andy Schön: 23, Dejan Bozik: 30)

15. Platz: FC Astoria Walldorf 6: 123 Ringe (Niklas Horn: 34, Tabe Nyenty: 56, Patrick Geist: 33)

16. Platz: FC Astoria Walldorf 7: 112 Ringe (Timo Kern: 44, Steffen Haas: 34, Thorben Stadtzer: 34)

17. Platz: Feuerwehr Walldorf 4: 102 Ringe (Edith Kempf: 23, James Kampf: 37, Irina Schrutek: 42) 

 

Einzelwertung Luftgewehr

1. Platz: Frank Mayer: 26 Ringe

2. Platz: Marco Luch: 25 Ringe

3. Platz: Marcel Puschbeck: 25 Ringe

Tagesbester Luftgewehr (männlich)

Frank Mayer: 117 Ringe

Tagesbester Luftgewehr (weiblich)

Nicole Mayer: 86 Ringe

Jugendwertung Luftgewehr

1. Platz: Adrian Albrecht: 26 Ringe

2. Platz: Andreas Rapp: 16 Ringe

3. Platz: Dennis Gabsteiger: 15 Ringe

 

4. Platz: Chiara Colletta: 13 Ringe

5. Platz: Julian Born: 9 Ringe