Karl-Heinz Schuhmacher errang „Neujahr-Ehrenscheibe 2023“

 

Einer vieljährigen Tradition folgend, führten die Sportschützen der Astorstadt am Morgen des Dreikönigstages ihr Neujahrsschießen 2023 durch.

Viele Vereinsmitglieder waren der Einladung gefolgt,

um einen möglichst guten Schuß mit dem

Kleinkaliber-Zielfernrohrgewehr im Stehend-Auflage-Anschlag auf eine in 50m Entfernung befindliche Wettkampfscheibe abzugeben.

Gestiftet wurde die einmal mehr von Mario Becker künstlerisch gefertigte Ehrenscheibe von der Familie

Helga und Helmut Apfelbach. 

Nach Abschluß des Wettkampfes entbot Schützenmeister Klaus-Peter Ganz allen in der „Schützentstube“ Versammelten Grüße und Wünsche zum neuen Kalenderjahr 2023, um alsdann zur Siegerehrung zu schreiten.

 

 

Sieger und damit Erringer der diesjährigen Neujahr-Ehrenscheibe wurde Karl-Heinz Schuhmacher,

Ehrenmitglied und Ehren-Damenleiter des SV Walldorf. Die nachfolgenden Plätze belegten Peter Scherz,

Gerhard Busch, Alfred Stricker und Carmen Müller.

 

Mit dem Hinweis auf das nächste Traditionsschießen dieser Art, bei dem alsdann der Sieger

der Oster-Ehrenscheibe ermittelt wird, endete der offizielle Teil dieser Zusammenkunft im Walldorfer Schießsportzentrum.

 Georg Mülbaier

 

 


Abschied von Oberschützenmeister Wolfgang König

 

Nach schwerer Krankheit verstarb in der Nacht vom 8. auf 9. Dezember in einer Heidelberger

Klinik der 73jährige Wolfgang König aus Walldorf. Der Verstorbene wurde im Jahre 1988 Mit-

glied im Schützenverein der Astorstadt und wandte sich dabei der Disziplin des Unterhebelgewehrschießens zu.

Bereits zwei Jahre später - 1990 - übernahm Wolfgang König als Schriftführer Verantwortung

in der Vereinsführung. 1994 folgte - bis zum Jahre 2005 - die Funktion des Schützenmeisters

und danach im Kalenderjahr 2005 bis derzeit das Ehrenamt des Oberschützenmeisters.

Damit gehörte er zugleich der Gesamtvorstandschaft des Sportschützenkreises Wiesloch als Mitglied an.

In seine Amtszeit als 1. Vorsitzender des SV Walldorf fielen Neuerungen in der Vereinsführung und -verwaltung sowie zahlreiche bauliche Maßnahmen im vereinseigenen Schießsportzen-

trum.

 

All dieses Engagement von Oberschützenmeister Wolfgang König ist vielfach anerkannt und

fand in zahlreichen sichtbaren Ehrungen eine gebührende Würdigung.

So verliehen ihm der Deutsche Schützenbund die silberne Ehrennadel, der Badische Sportschützenverband den “Greif-Verdienstwappen“ in Gold, der Sportschützenkreis Wiesloch den

Ehrenwappen in Bronze und “sein“ Schützenverein den Ehrenwappen in Gold, wobei an dieser

Stelle lediglich die höchsten Auszeichnungen genannt sind.

    

„Schützenbruder“ Wolfgang König hinterlässt in Schießsportkreisen eine große Lücke. Die Sportschützen

aus Walldorf trauern um ihren Kameraden, seinen Angehörigen wendet sich von Herzen kommende Anteilnahme zu.

 

Georg Mülbaier



Walldorfer Schießsport-Damen – Sieger der Luftgewehr- und

Lufttpistolenrunde

 

Nach acht Wertungskämpfen fand das Luftgewehr- und Luftpistolen-Rundenwettkampfturnier der Damen aus den Mitgliedsvereinen des Sportschützenkreises Wiesloch seinen Abschluß. Zum abschließenden Match trafen sich die Wettkämpferinnen und zahlreiche Ehrenamtliche der Kreisvorstandschaft am Abend des 8. Dezember in der Sportanlage des SSV Malschenberg.

 

Mannschaftssieger der kombinierten Luftgewehr- und Luftpistolendisziplin wurde die Equipe

des SV Walldorf mit insgesamt 9269 Ringen, vor dem SSV St. Ilgen (9087 Ringe) und der drittplatzierten Mannschaft des SSV Rauenberg (8789 Ringe).

 

Den Einzelsieg sicherte sich Carmen Müller vom SV Walldorf mit insgesamt 3109 Ringen. 

 

Tagesbeste war ebenfalls Carmen Müller mit 396 Dingen, Zweite wurde Cora-Heidi Vonthron mit 395 Ringen und Dritte Dr. Karina Schneider mit 389 Ringen (alle drei SV Walldorf).

 

Karin Schneider-Ankert (SV Walldorf) war in der Disziplin Luftgewehr Auflage in der Gesamtrunde Dritte mit                          2395,9 Ringen. Ebenso war sie Drittbeste bei der Tageswertung mit 292,5 Ringen. 


Jahreshauptversammlung 2022

Nach zwei Jahren konnte am 4. März wieder eine Mitgliederversammlung in Präsenz stattfinden. Nach 2 weiteren Jahren als Oberschützenmeister wurde Wolfgang König mit großer Mehrheit wiedergewählt. Sein bisheriger Stellvertreter Horst Lungwitz musste aus gesundheitlichen Gründen auf eine erneute Kandidatur verzichten.

Neuer Schützenmeister ist nun Peter Ganz. Wir wünschen dem neuen Führungsteam für die nächste Amtszeit gutes Gelingen.

Vielen Dank, dass Ihr Euch dieser Herausforderung stellt.


Faszination Lichtschießen

 

Vom 13.05.-15.05.2022 fand auf der Schießanlage in Suhl (Thüringen) der Internationale WeltCup der Junioren:innen statt. Zeitgleich wurde dort auch der Wettkampf „Faszination Lichtschießen“ durchgeführt.

 

Unser Jungschütze Simon Greulich startete dort mit dem Lichtgewehr in der Altersklasse 6-8 Jahren. Alfred Stricker, lizenzierter Jugend-und LifeKinetik®-Trainer, hat Simon mit dem Lichtgewehr trainiert sowie mit Übungen aus dem LifeKinetik® Programm auf seinen Wettkampf in Suhl vorbereitet. Am Freitagnachmittag machte sich Simon mit seinen Eltern auf den Weg nach Suhl um dort am Samstag an den Start gehen zu können.

 

Natürlich hatten Simon und seine Eltern auch die Gelegenheit bei den internationalen Wettkämpfen vorbeizuschauen und dort für die deutschen Starter-/innen die Daumen zu drücken.

 

Neben einem 20 Schuss Programm mit dem Lichtgewehr musste Simon sein Können in den folgenden weiteren Disziplinen unter Beweis stellen:

 

  • Schnelligkeit
  • Konzentration
  •  Geschicklichkeit
  • Koordination

 

Wir freuen uns, dass Simon am Ende des Wettkampftages den zweiten Platz in seiner Altersgruppe belegte und gratulieren ihm zu dieser megatollen Leistung.

 


Mit Lichtgeschwindigkeit aus der Pandemie

 

Ende Januar 2022 begrüßte die Jugendleitung und das Trainerteam des Schützenvereins Walldorf fünf Jugendliche unter 10 Jahren mit ihren Eltern zum Lichtschießen mit der Pistole und dem Gewehr. Nach der Begrüßung führte Oliver Six, stellv. Jugendleiter und Trainer, mit den Jugendlichen Auflockerungs- sowie Gleichgewichtsübungen zur Vorbereitung auf das anschließende Training durch

 

Je ein:e Jugendliche:r konnte mit unserem Trainer Alfred Stricker später ihr/sein Können an der Lichtpistole und dem -gewehr testen. Nach 15-20 Minuten wurde gewechselt und die nächsten zwei interessierten Jugendlichen durften üben.

 

Oliver ging währenddessen mit den anderen Jugendlichen in den Jugendraum, wo das Teamgefüge mithilfe von Gesellschaftsspielen auf die Probe gestellt wurde.

 

Eltern als auch Jugendliche waren erstaunt, wie schnell und abwechslungsreich zwei Stunden Training vergingen. Ausgepowert nach all der Konzentration, Kondition und Ausdauer, gingen die Jugendlichen nach Hause und freuten sich schon auf das nächste Training.

 

Die neue Schießanlage wurde aufgrund herausragender Jugendarbeit beim SV Walldorf von der Organisation „Deutsche Stiftung Engagement und Ehrenamt (DSEE)“ gefördert. Durch diese Aktion können bereits Kinder und Jugendliche unter 10 Jahren unseren Sport erlernen und sich für künftige Teilnahmen bis hin zu Europa- Weltmeisterschaften oder sogar an einer Olympiade ausbilden lassen.

 

 

Trainingszeiten für das Lichtschießen sind immer freitags 18:00 bis 19:30 Uhr.

 

 

Aufgrund der begrenzten Plätze bitten wir in den Zeiten der Pandemie um Anmeldung unter: jugend@svwalldorf.de

 


Neujahrsscheibe gewinnt Karin Schneider-Ankert

Strahlende Gewinnerin der Neujahrsscheibe 2022 ist Karin Schneider-Ankert.
Strahlende Gewinnerin der Neujahrsscheibe 2022 ist Karin Schneider-Ankert.

Auch Dinah und Chris haben sich im Jahr 2021 das Ja-Wort gegeben.

Dinah schießt beim SV Walldorf in der 1. Luftgewehrmannschaft und hat dort,

wie bei Ihrem Mann auch, einen festen Platz gefunden.

Wir wünschen Euch alles erdenklich Gute auf Eurem weiteren, gemeinsamen Lebensweg.




Arbeitstag beim SV Walldorf am 18.09.2021

Am 18.09.2021 trafen sich unsere treuen Helfer zum Arbeitstag auf unserer Vereinsanlage. Verschiedene Gewerke forderten Geschicklichkeit und Ausdauer. Ein besonderes Anliegen war uns das Austesten unseres Grills. Auch Essenstester fanden sich. Der Grill wurde für gut befunden und für weitere Einsätze freigegeben.