Talent des Jahres 2019

Cora-Heidi Vonthron möchte auch diesen Titel dieses Jahr gewinnen

Das Sportjahr 2019 sollte das von Cora-Heidi werden. Unsere Jungschützing zeigte auf der nationalen und internationalen Bühne nicht nur ihr Können, sondern spielte beim Kampf um die Medaillien eine wichtige Rolle - wer Gold mit dem Luftgewehr will, der muss an ihr vorbei!

 

396 Ringe standen bei den Kreimeisterschaften im März auf dem Ergebnisaushang hinter Cora-Heidis Namen, das bedeutete das erste Gold und den ersten Titel für die 18-jährige Schülerin. Einen guten Start in die Saison dachte sich damals ihr Trainer Michael, aber beide wollten sich auf diesem Ergebnis nicht ausruhen. Es folgten zähe Technikeinheiten, anstrengende Sporteinheiten im Landesleistungszentrum und zunehmend Leistungskontrollen sowie die ersten nationalen Wettkämpfe mit dem badischen Landeskader.

Außerdem wurde Cora-Heidi zu den Qualifikationswettämpfen zu den Europameisterschaften eingeladen, hier verpasste sie mit einem herrausragenden 5. Platz leider knapp die Qualifikation zur EM. Trotzdem waren diese Wettkämpfe besonders wertvoll für sie, so konnte sie hier ihre ersten Wettkämpfe nach internationalem Regelwerk bestreiten und ihre aktuelle Position im nationalen Vergleich einschätzen.

 

Im Mai fand schließlich der Internationale Wettkampf in Pforzheim statt, hier konnte Cora-Heidi ihre erlernten Techniken und ihre Erfahrungen bereits sehr gut umsetzen und sicherte sich den 3. Platz mit dem Luftgewehr.

 

398 Ringe waren es dann im Juni bei den Landesmeisterschaften, auch hier musste man nicht lange auf der Ergbnisliste hinabfahren um Cora-Heidis Ergebnis zu finden, die Arbeit sollte sich auszahlen.

Gold. Landesmeisterin.

 

Für die Vorbereitung zu den Deutschen Meisterschaften hieß es nocheinmal "Voll Kraft voraus", so galt es am Ball zu bleiben und nicht schlampig zu arbeiten in unserem hochpräzisen Sport. Im August wurde Cora-Heidi dann vom Badischen Sportschützenverband eingeladen um an der verbandsweiten Ausscheidung für den Team Mix Wettbewerb teilzunehmen. Dieser Einladung kam sie sehr gerne nach und sicherte sich nach zwei spannenden Wettkämpfen einen der beiden heiß begewehrten Mannschaftsplätze.

Wenige Tage später war es auch schon soweit, die Deutschen Meisterschaften auf der Olympiaschießanlage in München begannen und der Saisonhöhepunkt stand vor der Tür.

Sollte sich die harte Arbeit gelohnt haben? Habe man genug trainiert, oder gar zu viel? Wie ist die Konkurenz akutell so drauf?

Viele Fragen schwirren auf dem Weg zum Wettkampf durch den Kopf eines Schützen und des Trainers, aber die Arbeit und der fleiß soll sie gelohnt haben.

So konnte sich an diesem Tag niemand an Cora-Heidi vorbeischieben und sie sicherte sich Gold mit 625,3 Ringen und dem Titel Deutsche Meisterin.

Mit diesen Leistungen zeigte Cora-Heidi mit Nachdruck welche Qualität in ihr steckt und wurde mit der Berufung in den Junioren Nationalkader (Nachwuchskader; NK1) der Bundesrepublik Deutschland belohnt.

 

Wir gratulieren von Herzen unserer Jungschützin Cora-Heid und hoffen, dass sie für diese herrausragenden Leistungen auch mit dem Titel "Talent des Jahres" belohnt wird.

Außerdem wünschen wir ihr weiterhin "Gut Schuss"

Cora-Heidis Erfolge 2019:

 

 

Kreismeisterschaft

 

1. Platz  Luftgewehr, mit der Mannschaft und im Einzel

 

1. Platz  KK 50 Meter 30 Schuss

 

 

 

Landesmeisterschaft

 

1. Platz  Luftgewehr, mit der Mannschaft und im Einzel

 

1. Platz  KK 100 Meter, im Einzel mit 294 Ringe, 2. Platz mit der Mannschaft

 

1. Platz  KK 50 Meter 30 Schuss, mit  291 Ringe (Neuer Landesrekord)

 

 

 

Deutsche Meisterschaft

 

1. Platz Luftgewehr Einzel mit 625,3 Ringe

 

3. Platz Luftgewehr Team Mix, Badischer Sportschützenverband

 

3. Platz KK 3x40 für den SSV Kronau am Start

 

 

 

 

IWK Pforzheim

 

3. Platz  Luftgewehr Einzel

 

3. Platz  Luftgewehr Team Mix

 

8. Platz  KK 3x40

 

 

 

Luftgewehr EM Qualifikation

 

5. Platz


Deutsche Meisterschaften

Walldorf sichert sich Titel und Edelmetall

Gold für Cora-Heidi Vonthron vom Schützenverein Walldorf

 

Die Deutschen Meisterschaften im Sportschießen finden jedes Jahr auf der Olympia-Schießanlage in München statt.

 

Am ersten Wochenende vom 23. bis zum 25.08.2018 werden nur die Olympischen Disziplinen ausgetragen. Die Schützinnen und Schützen (Junioren) müssen mindestens 17 Jahre alt sein um hier starten zu dürfen.

 

Am Sonntag, den 25.08.2019 gleich morgens um 8.00 Uhr durfte unsere Jungschützin Cora-Heidi mit dem Luftgewehr - ihrer Parade-Disziplin - an den Start. Sie musste ein Programm von 60 Schuss absolvieren, bei dem auch die Zehntel-Wertung mitgezählt wurde. Mit einer sehr starken Leistung von 625,3 Ringen belegte sie gleich im ersten Durchgang den ersten Platz. Sie musste jedoch noch ein wenig bangen, bis auch der zweite Durchgang fertig war.

 

Danach stand fest: Gold für Cora-Heidi bei den Deutschen Meisterschaften im einzeln.

 

Die Mannschaft mit Cora-Heidi, Nina Baumann vom Schützenverein Hambrücken und Antonia Matthes vom Schützenverein Mannheim-Rheinau erreichte einen guten mittleren Platz.

 

Für den Schützenverein Kronau startete Cora-Heidi in der Disziplin KK 3x40. Bei diesem Wettbewerb musste sie auch gegen die männliche Konkurrenz antreten. Sie durfte sich hier mit der Bronzemedaille belohnen.

 

Cora-Heidi schoss für den Schützenverein Elsenz die Disziplin KK 3x20. Hier belegte sie den 13. Platz bei 96 Starterinnen.

 

Herzlichen Glückwunsch

 

Außerdem ging an diesem Wochenende unsere Jugendtrainerin Stefanie Friedrich in der Disziplin Luftpistole und Pistole 25m an den Start. Sie musste dabei gegen die Schützinnen des Nationalkaders antreten. Stefanie belegte mit der Luftpistole einen hervorragenden 17. Platz. Mit ihrem Wettkampfergebnis mit der Pistole 25m bestätigte sie die guten Leistungen der Saison.

 

Auch ihr gratulieren wir herzlich.

 

Am Donnerstag, 29.08.2019, wurde in der Disziplinen 10m Luftpistole Standard, in der es keine Mannschaftswertung gibt, die Deutschen Meister/ die Deutsche Meisterinnen gesucht. Marcel Jung errang in der Disziplin 10m Luftpistole-Standard den 3. Platz.

 

Am Samstag, 31.08.2019, war die Disziplin KK 25m Pistole an der Reihe. Mia Fuchs, Celina Becker und Marcel Jung gingen in dieser Disziplin als Mannschaft an den Start und sicherten sich den dritten Platz. In der Einzelwertung errang Celina Becker den 2. Platz und Mia Fuchs 3. Platz.

 

Unser Schütze Marcel Jung, der für den KKS Hambrücken in der Disziplin Luftpistole antrat, errang mit der Mannschaft den 3. Platz.

 

Nora Friedrich, 11 Jahre, unsere jüngste Schützin, durfte mit einer Ausnahmegenehmigung bei den Deutschen Meisterschaften in München in der Disziplin Luftpistole an den Start. Dort schoss sie ihr Bestergebnis und durfte sich bei ihrer ersten Teilnahme über einen tollen Platz im Mittelfeld freuen.

 

Auch Cora-Heidi Vonthron durfte noch einmal das Treppchen besteigen. Für den Landesverband Baden ging sie mit Max Braun in der Disziplin Luftgewehr Mix an den Start und errang mit ihm den 3. Platz.

 

Bernd Strubel, einer unserer Jugendtrainer, durfte ebenfalls in verschiedenen Disziplinen bei der Deutschen Meisterschaft starten und konnte seine Trainingsleistungen bestätigen.

 

 

Die Jugendleitung gratuliert noch einmal allen Startern und Starterinnen für ihre gezeigten Leistungen bei den Meisterschaften. Wir sind stolz auf euch!

 

 


15 Landesmeiterschaftstitel für unsere Jungschützen

Hervorragende Leistungen konnte man die letzten Wochen im Schützenhaus von Ittersbach beobachten, wenn man die jungen Walldorfer Talente bei ihren Wettkämpfen beobachtete.

Durch die tollen Leistungen unserer Schützinnen und Schützen konnten sich unsere Jungschützen neun Goldmedaillen, fünf Silbermedaillen und vier Bronzemedaillen sichern. Dazu kamen noch sechs 1. Plätze und ein 2. Platz in den Mannschaftswertungen.

Besonders erwähnenswert ist u.a. das Ergebnis von Cora-Heidi in der Disziplin KK 100m. Hier sicherte sie sich den Meistertitel bei den Damen in ihren jungen Jahren. Auch die Pistolenmannschaft mit Nils, Marco und Robin sicherten sich bei den Herren Mannschaftssilber mit der 25m Pistole.

Außerdem konnten auch in Ettlingen mit der mehrschüssigen Luftpistole von den Walldorfer Schützen hervorragende Ergebnisse erzielt werden, leider gingen diese nicht in die Wertung ein, da unser Kreis einen Meldefehler gemacht hat.

 

Unsere Bilanz:

 

1. Platz - Goldmedaille - Mannschaftswertung

  • Luftgewehr Junioren I w - Cora-Heidi V., Nina B., Antonia M.
  • KK 3x20 Junioren I w - Cora-Heidi V., Nina B., Sarah S. (für SV Elsenz)
  • KK 3x40 Junioren I m - Cora-Heidi V., Lana W., Sarah S. (für SSV Kronau)
  • Luftpistole Jugend m - Marcel J., Mia F., Celina B. (für KKS Hambrücken)
  • Luftpistole Junioren I m - Nils S., Nicolas K., Max E.
  • 25m Pistole Jugend m -  Marcel J., Mia F., Celina B.

2. Platz - Silbermedaille - Mannschaftswertung

  • 25m Pistole Herren I - Nils S., Marco W., Robin W.

1. Platz - Goldmedaille - Einzelwertung

  • Luftgewehr Junioren I w - Cora-Heidi V.
  • KK 100m Damen I - Cora-Heidi V.
  • KK 3x20 Junioren I w - Cora-Heidi V. (für SV Elsenz)
  • Luftpistole Schüler w - Nora F.
  • Luftpistole Jugend m - Marcel J. (für KKS Hambrücken)
  • Luftpistole Junioren II m - Nils S.
  • 25m Pistole Junioren I - Marco W.
  • 25m Pistole Jugend m -  Marcel J.
  • 25m Pistole Jugend w -  Celina B.

2. Platz - Silbermedaille - Einzelwertung

  • KK 3x40 Junioren I m - Cora-Heidi V. (für SSV Kronau)
  • 25m Pistole Junioren I m - Robin W.
  • 25m Pistole Junioren II m - Nils S.
  • 25m Pistole Junioren I w - Pia W.
  • 25m Pistole Jugend w -  Mia F.

3. Platz - Bronzemedaille - Einzelwertung

  • KK 3x40 Junioren I m - Sarah S. (für SSV Kronau)
  • KK Liegendkampf Junioren I w - Cora-Heidi V. (für SSV Kronau)
  • Luftpistole Junioren II m - Nicolas K.
  • Luftpistole Junioren II W - Pia W.

Wir gratulieren von Herzen unseren Jungschützen und wünschen viel Erfolg für diejenigen, die im August bei den Deutschen Meisterschaften in München starten dürfen.

Download
Ergebnisse Landesmeisterschaften 2019
Gesamtergebnisse allgemein_Stand 14.07.2
Adobe Acrobat Dokument 214.9 KB

Walldorfer unterwegs auf dem internationalen Pakett

Nils Strubel geht für die Deutsche Nationalmannschaft der Junioren beim ALPENCUP 2019 an den Start.

Der ALPENCUP ist ein Wettkampf der Nationen Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich und Schweiz.

Dabei Kämpfen die Nationen in der Nationenwertung über alle Disziplinen hinweg um den heiß begehrten Nationenpokal in Form der Alpen.

 

Nils bestreitet für Deutschland den Luftpistolenwettkampf, diese Disziplin ist auch seine Lieblingsdisziplin. So hat er mit der Luftpistole unter anderem in den vergangenen Jahren unsere 1. Mannschaft in der 2. Bundesliga unterstützt und den Quotenplatz für die YOG (Youth Olympic Games).

 

Auf dem Bild sehen wir Nils nach seinem Wettkampf im Gespräch mit Bundestrainerin Claudia Verdicchio-Krause.

 

Wir wünschen Nils allezeit "Gut Schuss"

 

 

Neben Nils ist auch unser stellv. Jugendleiter Oliver beim ALPENCUP und hilft der Deutschen Schützenjugend bei der Berichterstattung.

 

Wer also aktuelle Infos haben möchte kann der DSJ gerne auf Facebook und Instagram folgen.

@dsj.dsb

 

 


Walldorfer Schützen erfolgreich bei RWS Verbandsrunde

Cora-Heidi, Marcel Jung und Pia Wallitzer sind Mitglied im D1 Kader Baden. Die Landeskader aller Landesverbände nehmen an der RWS Verbandsrunde teil, hier messen sich in verschiedenen Gruppen mit je vier Landesverbänden die jeweiligen Kader bei den beiden Vorkämpfen. Anschließend qualifizieren sich die fünf besten Mannschaften einer jeden Disziplin sowie die besten fünf Einzelschützen, die sich nicht mit einer Mannschaft qualifiziert haben zu einem zentralen Endwettkampf in München. Die RWS Verbandsrunde ist der höchste nationale Wettkampf für die Landeskader und bieten die Möglichkeit sich auf hohem Niveau mit anderen Schützen*innen zu vergleichen. Baden befindet sich bei den Vorkämpfen in einer Gruppe mit Südbaden, Württemberg und Bayern.

 

Unsere drei Jungschützen*innen sind alle seit ein paar Jahren im Landeskader und gelten zu den Routiniers. Auch bei der diesjährigen RWS Verbandsrunde zeigten die Drei ihr können. Zunächst ging es mit dem Landesverband nach Ruit (Ostfiltern) und wenige Wochen später bereits nach München auf die Olympiaschießanlage von 1972. Da die Drei so erfolgreich waren, hier eine tabellarische Übersicht über ihre diesjährigen Erfolge:

 

1. Platz:

- Luftpistole Mixed Ruit

 

2. Platz:

- Sportpistole Mannschaft Ruit

- Sportpistole Jugend München

- Luftpistole Mannschaft München

- Sportpistole Mannschaft München

- KK 3x20 Junioren München

 

3. Platz:

- Luftpistole Mannschaft Ruit

- Luftgewehr Mannschaft Ruit

- Luftgewehr Junioren München

 

Wir gratulieren den Drei von Herzen und drücken die Daumen, dass es für die Teilnahme am Endkampf Ende Juli gereicht hat. Hier fördert nämlich die Firma RWS die Gewinner mit Sachpreisen im Gesamtwert von mehreren tausend Euro.

 

Auf dem Bild sind unsere Jungsportler*innen mit “unserer” Steffi zu sehen, denn auch Stefanie ist Mitglied im Landeskader – als Trainerin.

 


Cora-Heidi glänzt beim IWK Pforzheim

Cora-Heidi ist am Wochenende vom 24. bis 26.05. in Pforzheim beim internationalen Wettkampf der Junioren angetreten. Als Mitglied des Kaders des Landesleistungszentrums bekam sie die Möglichkeit sich mit Sportler*innen des Junioren-Nationalkaders (C-Kader), Bayern-Kaders, Hessen-Kaders sowie den hochkarätigen Auserwählten der Nationen Schweiz, Italien und Frankreich zu vergleichen und ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.

 

Das Wettkampfwochenende sollte mit dem Luftgewehr beginnen. Hier konnte sie sich mit 624,9 Ringen im Vorkampf für das Finale qualifizieren in dem sie später sich hinter ihrer Kaderkollegin Larissa Weindorf (Mannheim-Rheinau) den 4. Platz sicherte.

Direkt im Anschluss musste Cora-Heidi in der Disziplin KK 3x40 sich in den Anschlagsarten knieend, liegend und stehend beweisen. Mit 1138 und einem 18. Platz konnte und wollte sie sich nicht zufrieden geben, dies bewies sie mit ihrem 2. KK 3x40 Wettkampf am nächsten Morgen.

Hier erreichte sie neben ihrer neuen persönlichen Bestleistung von 1163 Ringen  auch Platz 1 im Vorkampf. Folglich stand das nächste Finale auf der Agenda - ihrem 1. Finale mit dem KK Gewehr. Hier hatte Cora-Heidi leider leichte Startschwierigkeiten, welche die erstklassige Konkurenz dankend annahm. Dennoch gratulieren wir auch hier herzlich zu einem tollen 8. Platz (n.F.).

 

Trotz dem langwierigen KK Finale und den vielen Wettkämpfen wollte Cora-Heidi auch in ihrem 2. Durchgang mit dem Luftgewehr erneut ihre herrausragende Qualität zeigen. So zog sie mit 622,4 Ringen im Vorkampf erneut in das Luftgewehr Finale ein. Hier sollten nicht nur ihre technischen, sondern auch ihre psychischen Fähigkeiten auf die Probe gestellt werden, so musste sie in ein spannendes Shoot-Off mit Larissa. Beide Freundinnen schossen sich hier zunächst mit einer 10,1 warm und mussten zum 2. Stechschuss laden, hier bewiesen beide ihre Qualität und Cora-Heidi konnte sich mit einer 10,7 gegen eine 10,5 durchsetzen und sich Platz 3 (n.F.) sichern.

 

Das intensive Wettkampfwochenende sollte mit dem Luftgewehr Mixed Wettbewerb beendet werden. Hier hatte sie in ihrem Teamkollegen Colin Fix einen überaus erfahrenen Sportler an ihrer Seite (WM Teilnehmer 2018 in Changwon). Mit 417,5 Ringen von Cora-Heidi und 410,1 Ringen durch Colin zogen die beiden in das Finale der besten Fünf.

Nach 21 spannenden Schüssen stand dann auch Cora-Heidis nächster 3. Platz (n.F.) fest.

 

Wir gratulieren herzlich zu deinen tollen Erfolgen, deiner neuen persönlichen Bestleistung und wünschen dir für die anstehenden Landesmeisterschaften "Gut Schuss"

 

 

Download
Ergebnisse IWK Pforheim 2019
IWK Jun_ 2019 - Pforzheim.pdf
Adobe Acrobat Dokument 733.5 KB

Schüler erstklassig bei AEV - Runde

Am 11. Mai 2019 fand auf der Schießsport-Anlage des SSV Rot der Endkampf in der AEV-Runde statt. Der achte und letzte Wettkampf dieser Serie wird immer als Zentralkampf ausgetragen, d.h. alle Jugendliche des Schützenkreises 6 Wiesloch treffen sich um den Sieger/innen in den Disziplinen Luftpistole und Luftgewehr zu ermitteln. Da unsere Junioren/innen bereits in der Badischen Jugendliga gestartet und erfolgreich waren, waren dieses Jahr nur unsere Schüler*innen am Start.

 

 

Nora Friedrich verteidigte mit der Luftpistole erfolgreich ihren ersten Platz, welchen sie nach der Vorrunde inne hatte. Jan-Philip Gruber belegte nach sieben Wettkämpfen den zweiten Platz. Und auch er konnte beim letzten Wettkampf seinen Platz verteidigen.

 

 

Wir gratulieren beiden Talenten zu den tollen Ergebnissen und freuen uns, dass sie beim Badischen-Schüler-Cup, welcher im Juli stattfindet, den Schützenverein Walldorf vertreten werden. Was es damit auf sich hat, erklären wir euch im Sommer.

 


Walldorf gewinnt höchste Jugendliga

Erster Platz bei der Badischen Jugendliga mit der Luftpistole.

 

Ende März 2019 fand der Endkampf der Badischen Jugendliga in den Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole auf der Anlage des Schützenvereins in Walldorf statt.

 

Nach drei Wettkampftagen lag unsere Mannschaft mit der Luftpistole auf dem zweiten Platz. Es war jedoch kein Geheimnis, dass da noch was gehen kann. Und so kam es, dass sich unsere Mannschaft, nach einem starken Endspurt beim vierten und letzten Wettkampftag, mit dem ersten Platz krönte.

 

Unsere Schützen-/innen waren:
Vanessa Gleißner, Marcel Jung, Paul Antoni und Nicolas Keller

 

 

In der Luftgewehr Liga mussten wir uns leider mit dem dritten Platz zufriedengeben. Der Ausfall unserer stärksten Schützin, Cora-Heidi, welche einen Einsatz im Landesleistungszentrum Baden-Württemberg hatte, schwächte unsere Mannschaft . Nichtsdestotrotz kämpften Sarah, Nico und Philipp bis zum letzten Schuss.

 

Unsere Schützen-/innen waren:
Cora-Heidi Vonthron, Sarah Schendel, Nico Scherz und Philipp Schneider

 

 

Die Jugendleitung gratuliert allen zu ihren tollen Ergebnissen und wünscht eine erfolgreiche Meisterschaftsrunde!


Nils Strubel fährt zur EM

Im Februar fuhr unser Jungschütze, Nils Strubel, Mitglied des Junioren Nationalkaders in der Disziplin Luftpistole, zur EM-Qualifikation nach Coburg.
Nils musste dabei drei Wettkämpfe bestreiten. Beim ersten Wettkampf erzielte er 566 Ringe und wurde 4. Der zweite Wettkampf lief nicht ganz so gut.  
Mit 565 Ringen wurde Nils 7. Beim dritten Wettkampf schoss Nils Bestergebnis mit 571 Ringen und belegte in dieser Runde den 1. Platz. 

Als einer der jüngsten Teilnehmer (17 Jahre alt) belegte Nils im Gesamtergebnis den dritten Platz mit einem Gesamtergebnis von 1.702 Ringen. Die beiden Junioren auf Platz 1 und 2 sind jeweils 2 Jahre älter und erreichten 1.706 und 1.704 Ringen am Ende.

 

Nils wird, dank seiner guten Leistung, vom 16.-25. März 2019 an der Europameisterschaft in Osijik/Kroationen teilnehmen. 

Wir wünschen ihm auf diesem Weg viel Erfolg!

 

Die Jugendleitung